Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


29.03.2011

Für die Mutigen: die beliebtesten Kletterrouten im Kaisergebirge

Das Kaisergebirge an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland ist eines der beliebtesten Klettergebiete in den Alpen – sowohl für Hobby-Kletterer als auch für Kletter-Profis. Das Gebirge gliedert sich in drei Teile: den „Wilden Kaiser“, den „Zahmen Kaiser“ und den „Niederkaiser“. Die optimalen Ausgangspunkte für Klettertouren im „Wilden Kaiser“ sind Kufstein, Ellmau und St. Johann in Tirol.

Der höchste Gipfel des Kaisergebirges ist der 2.344 Meter hohe „Ellmauer Halt“. Auf den Gipfel führen mit dem Gamsängersteig und dem Kaiserstützensteig zwei verschiedene Routen. Aufgrund der Steinschlaggefahr ist ein Helm auf beiden Touren Pflicht. Die optimalen Ausgangspunkte für Klettertouren im „Wilden Kaiser“ sind Kufstein, Ellmau und St. Johann in Tirol. Eine der beliebtesten Touren des Kaisergebirges ist die Zettenkaiser-Ostwand. Die 300 Meter hohe fast senkrechte Wand gilt bei Kletterern als anspruchsvoll aber auch als sehr reizvoll. Als Ausgangspunkte der etwa dreistündigen Tour gelten der Kaisertal-Parkplatz oder das Josef-Madersberger-Denkmal. „Achleiten“ und „Schleier Wasserfall“ im Großraum Kufstein gelten als die besten und anspruchsvollsten Sportklettergebiete Tirols. In Achleiten stehen Kletterern etwa 100 Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Die einzelnen Touren sind zwischen zehn und 40 Meter lang.

Der „Schleier Wasserfall“ ist ein 60 Meter hoher, steiler Felsdom, auf dem seit Anfang der 1980er Jahren geklettert wird. Seitdem haben sich zahlreiche bis zu 50 Meter lange hochkarätige Routen herauskristallisiert. Das Highlight ist der Wasserfall in der Mitte des Areals. Als beliebtestes Ziel des „Zahmen Kaisers“ gilt die 1.997 Meter hohe Pyramidenspitze. Der „Winkelkarsteig“ ist für Profikletterer eine leichte Klettertour. Der Ausgangspunkt für diese Route ist das Feriendorf Durchholzen beim Walchsee.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Im Barfußpark Wenigzell können Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun!

Im Barfußpark Wenigzell bekommen Ihre Füße und Waden ein anspruchsvolles Trainings- und Entspannungsprogramm. Der in etwa 45 Minuten zu bewältigende Weg mit 21 verschiedenen Untergrü... mehr

Bei einer Fahrt mit der Sommerrodelbahn Koglhof kommen Groß und Klein auf ihre Kosten

Im österreichischen Bundesland Steiermark liegt nördlich der Landeshauptstadt Graz der Naturpark Almenland. Die Alpenlandschaft des Naturparks ist geprägt von lieblichen Tälern (Raab... mehr

Privatbrauererei Egg: So wird leckeres Bier gebraut

Im Bregenzerwald wird vielerorts alte Handwerkskunst gepflegt. Ein Beispiel hierfür ist die kleine aber feine Privatbrauerei Egg. In der kleinsten privaten Brauerei Vorarlbergs werde... mehr

Weitere Artikel

Das Müritzeum in Waren Müritz: Hier lernen Sie etwas über Pflanzen und Tiere der Seenplatte

Das Müritzeum in Waren/Müritz - das "Haus der tausend Seen" - lädt ganzjährig Besucher ein. Der Museumskomplex verbindet die reale Natur und die modernen Möglichkeiten multimedialer ... mehr

Die Bonifatius-Route: eine beliebte Wander- und Pilgerroute

Wanderwege gibt es sicherlich unzählige in Deutschland, doch die Bonifatius Route ist wahrlich etwas ganz Besonderes. Diese nämlich ist gleichzeitig eine Pilgerroute, auf welcher die... mehr

Ausgezeichnet: die fünf Premiumwanderwege im Werratal

Das Werratal wird auch gerne als das "grüne Hügelland am Fluss" bezeichnet - nicht verwunderlich also, dass es hier unzählige beschauliche Wanderwege gibt. Die schönsten dieser Route... mehr