Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


10.11.2010

Auf den Spuren des Reichkanzlers: das Bismarck-Museum

Der Sachsenwald gilt als größtes zusammenhängenden Waldgebiet Schleswig-Holsteins. Das Areal besitzt einen hohen Freizeitwert für das Hamburger Umland und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, welche eng mit Reichskanzler Otto von Bismarck verbunden ist.

Im Jahre 1871 schenkte Kaiser Wilhelm I. Otto von Bismarck den Sachsenwald, als Anerkennung seiner Verdienste um die Reichsgründung. Das aus einer ehemaligen Gastwirtschaft entstandene Schloss Friedrichsruh wird noch heute von den Nachkommen Bismarcks bewohnt. Eine Ausstellung macht mit den Lebensstationen des Reichskanzlers vertraut und verdeutlicht seinen Stellenwert in der Historie Deutschlands.

Otto von Bismarck bezog Schloss Friedrichsruh im Jahre 1871 und lebte bis zu seinem Tode im Jahre 1898 in den geschichtsträchtigen Mauern, welche heute der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Bereits 1927 wurden im “Alten Forsthof” Fotos und Gemälde der Öffentlichkeit präsentiert. Bis zu den Bombenangriffen im Jahre 1945 war die Ausstellung im Marstall des Schlosses Friedrichsruh untergebracht. Seit 1951 kann das Bismarck-Museum im “Alten Landhaus” besichtigt werden. Die Ausstellung verdeutlicht unter modernsten Aspekten Leben und Wirken des deutschen Reichskanzlers und zeigt Dokumente, Briefe, Gemälde und Präsente aus aller Welt, welche Bismarcks Verdienste anschaulich beleuchten. Auch das Arbeitszimmer Bismarcks wurde originalgetreu wiederhergerichtet und gibt einen realistischen Einblick in das einstige Arbeitsumfeld des Politikers.

Weiterhin ist Friedrichsruh Sitz der Otto-von-Bismarck-Stiftung, welche sich der Pflege und Dokumentation des Erbes Bismarcks verschrieben hat. Auch eine öffentlich zugängliche Bibliothek zählt zum Angebot des Bismarck-Museums. Bismarcks Familie ließ im Schlossgarten einen Schmetterlingszoo anlegen, welcher ebenfalls von Besuchern besichtigt werden kann.

Unweit des Schlosses Friedrichsruh haben Otto von Bismarck und seine Ehefrau ihre letzte Ruhestätte gefunden. Das Mausoleum wurde dem Grabmal des Gotenkönigs Theoderich, welches in Ravenna zu finden ist nachempfunden und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Teil des Geländes im Sachsenwald ist auch ein Ehrenmal, welches an die 1941 mit dem Schlachtschiff “Bismarck” verunglückten Marinesoldaten erinnert.

Das Bismarck-Museum hat in den Monaten April bis Oktober zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Von November bis März schließt die Ausstellung zwei Stunden früher. Karten für die Besichtigung des Bismarck-Museums und des Mausoleums sind zum Preis von vier Euro an der Museumskasse erhältlich. Kinder zahlen für die Besichtigung des Bismarck-Museums die Hälfte.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Ab durch den Wald auf dem Fernwanderweg Rothaarsteig

Das Hochsauerland bietet beste Voraussetzungen, um die einzigartige Naturlandschaften und die sehenswerten Städte zu entdecken. Am besten erkundet man die Region bei Wanderungen, z.B... mehr

Wandern im Ahrtal: Der Rotweinwanderweg

Das Ahrtal lockt jedes Jahr unzählige Erholungssuchende, Natur- und Weinliebhaber sowie Wanderer an. Mit seiner romantischen Natur und vielen Sehenswürdigkeiten gilt diese Region als... mehr

Bestaunen sie die Burganlage Ampfurth: eines der schönsten Renaissanceschlösser Norddeutschlands

Die Stadt Oschersleben in Sachsen-Anhalt teilt sich in 17 Ortsteile auf. Einer der Ortsteile ist Ampfurth, dessen Mittelpunkt eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Burganlage bildet... mehr

Weitere Artikel

Aerobic mit dem Stepbrett

Aerobic mit dem Stepbrett

Jane Fonda war die Vorreiterin der Aerobicbewegung, die bis heute als eine der beliebtesten Sportarten unter Frauen gilt. Nur wenige Männer können sich für das Aerobic begeistern, al... mehr

Heilfasten: Null-Diät unter Aufsicht

Heilfasten: Null-Diät unter Aufsicht

Heilfasten wird oftmals mit Abnehmen und Diät in Verbindung gebracht, dabei hat das Heilfasten in der Regel einen ganz anderen Hintergrund. mehr

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Lichttechnik

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Lichttechnik

Anders als beim Epilieren oder Wachsen werden bei der IPL-Lichttechnik die unerwünschten Haare nicht samt Wurzel aus der Haut gezupft, sondern durch einen gezielten Lichtreiz vom wei... mehr