Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


05.01.2011

Die historische Altstadt hat viele schöne Plätze zu bieten

Mit dem Fahrrad immer am Teltowkanal entlang oder mit Bus und Bahn von Berlin und Potsdam - das Städtchen Teltow liegt nur wenige Kilometer vom Großstadttrubel entfernt und versprüht doch eine ganz andere Atmosphäre. Die Ursprünge des Ackerbürgerstädtchens und späteren Industriestandorts mit rund 20.000 Einwohnern gehen bis in das 13. Jahrhundert zurück. Die Altstadt wurde jedoch nicht immer pfleglich behandelt: Mehrfach zerstörten Kriege und Brände die historische Bausubstanz, zu DDR-Zeiten nagte der Zahn der Zeit an den meist im 19. Jahrhundert entstandenen Gebäuden. Man ließ sie verfallen und die alte Mitte verlor an Bedeutung gegenüber den Wohnsiedlungen für die Angestellten der ansässigen Industrie.

Nach der Wende hat man versucht, die historischen Plätze behutsam wieder aufzubauen. In den letzten Jahren wehte frischer Wind in der alten Gemäuer und die Altstadt von Teltow wurde liebevoll saniert. Zudem wurden die Straßen erneuert. Der Industriestandort Teltow ist auch als Naherholungsgebiet interessant geworden. Hier wird jetzt wieder gelebt, gearbeitet und eingekauft.

Die evangelische St. Andreaskirche gilt als das älteste Gebäude Teltows. Zumindest die Grundmauern stammen aus dem 13. Jahrhundert, doch das Gotteshaus brannte 1801 aus und musste komplett wieder aufgebaut werden. Karl Friedrich Schinkel war an der Neugestaltung im für ihn typischen neugotischen Stil beteiligt. Neben regelmäßigen Führungen durch die Kirche kann man alten Kirchglocken im Pfarrhaus besichtigen.

Am Marktplatz befindet sich die denkmalgeschützte Kuppelmayrsche Siedlung - heute das Rathaus mit Bürgerzentrum. Sowohl die Stadtbücherei als auch das Standesamt sind in den ehemaligen Wohnhäusern von Ackerbürgern angesiedelt, und auf dem Marktplatz selbst erinnert ein pittoresker Brunnen an den Schöpfer des Teltowkanals – Landrat von Stubenrauch.

Das Heimatmuseum, welches die Geschichte der alten Gemäuer von Teltow erzählt, befindet sich ebenfalls in einem historischen Ackerbürgerhaus, das seit dem 18. Jahrhundert existiert.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Auf dem Kamel durch die herrliche Landschaft reiten: die Kamelfarm in Hack/Seeg

Eines der beliebtesten Ausflugsziele im Allgäu vor allem für Familien mit Kindern ist die Kamelfarm in der Stadt Hack. Denn wann bekommt man schon einmal die Möglichkeit, auf einem K... mehr

Radeln auf dem Havel-Radweg: faszinierende Flusslandschaften warten auf Sie!

Der Havel-Radweg verläuft von der Quelle der Havel bei Ankershagen am Mühlensee durch Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg bis zur Mündung der Havel in die Elbe. Der Radweg... mehr

Bestaunen sie die Burganlage Ampfurth: eines der schönsten Renaissanceschlösser Norddeutschlands

Die Stadt Oschersleben in Sachsen-Anhalt teilt sich in 17 Ortsteile auf. Einer der Ortsteile ist Ampfurth, dessen Mittelpunkt eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Burganlage bildet... mehr

Weitere Artikel

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Wellness-Oasen wachsen wie Pilze aus dem Boden, doch nicht überall wo Wellness draufsteht ist auch Wellness drin. Damit Ihr Wellness-Urlaub nicht zum Reinfall wird, sagen wir Ihnen, ... mehr

Hochtaunus

Hochtaunus

Der Hochtaunus umfasst den Hauptkamm des Mittelgebirges Taunus in Hessen. Die Mittelgebirgslandschaft ist von Bergen, Wäldern und sanften Tälern geprägt, in den Tallagen findet man a... mehr

Natürliche Gesichtsmasken

Natürliche Gesichtsmasken

Junges, schönes und frisches Aussehen mit natürlichen Gesichtsmasken täglich neu zu erreichen, ist mit den richtigen Zutaten ein Leichtes. mehr