Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


14.02.2011

Wittgensteiner Schieferpfad: Wanderspaß für Groß und Klein

In Deutschland gibt es unzählige schöne Wanderwege, einer der schönsten nahe der Stadt Bad Berleburg ist der Wittgensteiner Schieferpfad im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Premiumwanderweg ausgezeichnet, begeistert dieser jährlich unzählige Wanderfreunde. Auch für Familien mit Kindern ist der Wanderweg gut geeignet, denn das Krakseln über die Felsen macht den Kleinen sicher viel Spaß.

Nicht nur das Wandern an sich ist ein ganz besonderes Erlebnis auf diesem Pfad, auch kann man entlang des Weges unzählige spannende Sehenswürdigkeiten entdecken. Der Wittgensteiner Schieferpfad erstreckt sich dabei über eine Gesamtlänge von etwa 14 Kilometern und ist von geübten Wanderern in etwa fünf Stunden gut zu bewältigen. Ausreichend Verpflegung und Getränke sollte man wenn möglich mitnehmen. Auch ist auf festes Schuhwerk zu achten, denn an einigen Stellen ist durchaus Trittfestigkeit gefordert. Verlaufen kann man sich auf dem Wittgensteiner Schieferpfad nicht, denn dieser ist einheitlich mit einer schwarzen Fledermaus gekennzeichnet. Wer diesen Wanderweg an mehreren Tagen erkunden möchte, kann in zahlreichen Landhäusern, Hotels und Pensionen in der Gegend übernachten.

Verlauf des Schieferpfades

Der Wittgensteiner Schieferpfad beginnt etwa vier Kilometer außerhalb der Stadt Bad Berleburg. Hier findet man gleich die erste Sehenswürdigkeit, das Schieferschaubergwerk Raumland.

Am Beginn des Wanderweges informiert eine Schautafel über den Tourenverlauf. Gleich zu Beginn folgt man dem Verlauf des Flusses Eder, bereits nach einem Kilometer gelangt man an einen Rastplatz mit Schutzhütte, wo eine kleine Pause durchaus angebracht ist. Anschließend gelangt man über einen schmalen Pfad in das "Heiligeholz", einen besonders schönen Berghang, der von Felsklippen durchzogen wird. Weiter geht es durch das Naturschutzgebiet Honert, bevor man den Feuerweg erreicht und schließlich in einen malerischen Eichenwald gelangt. Nach Überqueren einer schönen Bergwiese gelangt man in das malerische Tal des Bilsterbaches. Rechterhand gibt es hier ein Forsthaus, wo eine kleine Pause ebenfalls lohnend scheint. Das Naturschutzgebiet Fredlar, welches man nun frisch gestärkt passiert, ist ebenso durchzogen von unzähligen Felsklippen - charakteristisch für das Wittgensteiner Land. Vom Steinbachtal aus muss man dann einen kurzen Anstieg in Kauf nehmen, welcher aber mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt Bad Berleburg belohnt. Im Mittelpunkt der Stadt thront das mächtige Barockschloss, ein beliebtes Fotomotiv. Steigt man diese Anhöhe wieder bergab, erreicht man schnell das Naturschutzgebiet "Grubengelände Hörre".

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Wandern im Ahrtal: Der Rotweinwanderweg

Das Ahrtal lockt jedes Jahr unzählige Erholungssuchende, Natur- und Weinliebhaber sowie Wanderer an. Mit seiner romantischen Natur und vielen Sehenswürdigkeiten gilt diese Region als... mehr

Familienspaß für Groß und Klein: ab in den Bayern-Park

Der Bayern-Park in Niederbayern gehört zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Süden Deutschlands. Dieser bietet Freizeitspass für die ganze Familie. mehr

Das Neanderthal Museum: alles über die Entwicklung des Menschen

Wer würde nicht gerne mal auf Zeitreise in die Frühgeschichte der Menschheit gehen? Im Neanderthal-Museum bei Mettmann kann man die Lebenswelt von „Homo neanderthalensis“ erkunden. mehr

Weitere Artikel

Grundlagen der Pilates-Methode

Grundlagen der Pilates-Methode

Sanftheit ist angesagt, wenn es um ein effektives Ganzkörpertraining geht bei dem auch der Geist miteinbezogen wird. Pilates erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit, di... mehr

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Wellness-Oasen wachsen wie Pilze aus dem Boden, doch nicht überall wo Wellness draufsteht ist auch Wellness drin. Damit Ihr Wellness-Urlaub nicht zum Reinfall wird, sagen wir Ihnen, ... mehr

Ein ganz besonderes Erlebnis: Die Finnische Sauna

Ein ganz besonderes Erlebnis: Die Finnische Sauna

Die Zahl der Menschen, die regelmäßig freiwillig ins Schwitzen kommen, nimmt kontinuierlich zu: Schon weit über 25 Millionen Bundesbürger, also ein Drittel der deutschen Bevölkerung,... mehr