Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


10.03.2011

Die Raggaschlucht gehört zu den schönsten Naturschluchten Österreichs

Die Raggaschlucht in der Nähe von Flattach im österreichischen Kärnten zählt zu den beeindruckendsten Naturschluchten in den Alpen. Besucher können sie über Stege durchwandern und dabei ein grandioses Naturschauspiel erleben.

Flattach liegt im schönen Drautal, das viele Nebentäler aufweist, die zum Teil bezaubernd sind. Die Raggaschlucht zum Beispiel liegt im sehenswerten Mölltal. Die Schlucht ist wild und romantisch zugleich. Über Jahrtausende ist es dem Raggabach gelungen, mit mächtigem Getöse diesen steilen Einschnitt in das Steinmassiv der Kreuzeckgruppe zu schneiden - 800 Meter lang, sehr eng und bis zu 200 Meter tief. Die Raggaschlucht kann seit 1929 durchwandert werden - aus Sicherheitsgründen allerdings nur bergauf. Das Attribut Naturdenkmal erhielt sie 1978.

Ein gewaltiger Wasserfall stürzt am Eingang der Raggaschlucht über einen Felsvorsprung zehn Meter in die Tiefe. Es ist Wasser vom Mölltaler Gletscher, der die Schlucht mit dem füllt, was sie so faszinierend und atemberaubend macht. Es donnert durch das Gestein, rauscht, brodelt und gurgelt, spritzt - bis es wenige Meter weiter abermals in die Tiefe stürzt, beim nächsten Wasserfall.

Der Besucher kann diese begeisternde Attraktion hautnah erleben, auf Stegen, über die er die Naturschlucht Raggaschlucht durchqueren kann. An einigen Stellen musste der schmale Pfad in den Fels geschlagen werden. Gutes Schuhwerk ist auf alle Fälle Pflicht. Die nassen Wasserschleier verwandeln die Stege an einigen Stellen zu glatten und nicht ungefährlichen Wegen. Hier ist Vorsicht geboten. Die engen Felswände steigen neben und über dem Naturliebhaber senkrecht auf, erdrücken ihn, verschlingen ihn geradezu. An vielen Stellen kann er nur ahnen, wo der Himmel ist. Zu sehen ist er nicht. Nach der zirka einstündigen Tour durch dieses überragende Naturwunder, auf der der Besucher einen Höhenunterschied von 200 Metern überwunden hat, gibt ihn das gewaltige Gestein dann wieder frei.

Auf einem Geologie-Lehrpfad - Schautafeln am Weg durch die Raggaschlucht - erfährt der Besucher Interessantes und Lehrreiches über die Entstehung der imponierenden Schlucht und über die Zusammensetzung des Gesteins in dieser Region. Der Rückweg führt den Wanderer danach über einen schattigen Waldweg, von dem er einen prächtigen Ausblick auf Flattach und die umliegende Bergwelt hat - auf die Hohen Tauern, die Reißeck- sowie die Kreuzeckgruppe.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

St. Veit und St. Jakob - die schönsten Mountainbike-Strecken

Osttirols Ruf als Bikerparadies Österreichs verbreitet sich auch verstärkt in Deutschland. Inmitten einer herrlich unberührten Natur (Alpen-Naturschutzpark Hohe Tauern) liegt das Def... mehr

Die Landschaft genießen auf dem breiten Promenadenweg rund um den Altausseer See

In der wunderschönen Steiermark - dem flächenmäßig zweitgrößten Bundesland der Republik Österreich - und rund 5 km von der Kurstadt Bad Aussee entfernt erstreckt sich der Altausseer ... mehr

Privatbrauererei Egg: So wird leckeres Bier gebraut

Im Bregenzerwald wird vielerorts alte Handwerkskunst gepflegt. Ein Beispiel hierfür ist die kleine aber feine Privatbrauerei Egg. In der kleinsten privaten Brauerei Vorarlbergs werde... mehr

Weitere Artikel

Von der Schaumburg aus den Blick in das Wesertal genießen

Über der Weser thront auf dem 225 m hohen Nesselberg die uralte Burg Schaumburg. Die Burg steht auf der Gemarkung der Stadt Rinteln im Weserbergland, im südlichen Niedersachsen. Sie ... mehr

Offene Führungen in der Lutherkirche in Solingen

Zwei Begriffe gehören zusammen - Messer von ausgezeichneter Qualität und Solingen. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen liegt im Bergischen Land und ist über die Landesgrenzen hinaus für... mehr

Faszinierende Landschaften auf dem Rur-Ufer-Radweg erleben

Der Rur-Ufer Radweg verläuft auf 180 km Länge entlang des gleichnamigen Flusses. Die Quelle der Rur liegt in den belgischen Ardennen. Von hier fast 700 m Höhe fließt die Rur durch di... mehr