Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


29.04.2011

Dem Körper etwas Gutes tun im Mineralheilbad Tuffbad

Das Mineralheilbad Tuffbad im Lesachtal verbindet Erholung in unberührter Natur mit den Vorzügen der reizklimatischen Höhenlage und den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten des heilsamen Mineralwassers der Tuffbadquellen. Schon im 18. Jahrhundert entdeckt, im Jahr 1972 zum „Heilvorkommen“ erklärt, bieten die Mineralquellen Hilfe bei zahlreichen gesundheitlichen Problemen. Die Heilanwendungen in Verbindung mit dem vielseitigen Wellnessangebot rund um die Quellen bieten Erholung pur – für Körper und Seele.

Die Tuffquellen liefern reinstes Calcium-Magnesium-Sulfat-Hydrogencarbonat-Mineralwasser mit einer Temperatur von etwa 12 Grad aus über 200 Meter tiefem Gestein. Entdeckt und erstmals für Heilbäder genutzt wurden die Quellen von Mönchen im Jahr 1765. Seitdem bieten sie als Bäder Linderung bei rheumatischen Erkrankungen und degenerativen Gelenk- und Muskelerkrankungen. Als Trinkkur wird das Heilwasser bei Diabetes, Gicht, Leber- und Gallenleiden, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und Obstipation erfolgreich eingesetzt. Bei Erkrankungen der Atemwege verschafft die reinigende Wirkung einer Inhalation mit dem Mineralwasser der Tuffquellen Erleichterung. Das 12 Grad kühle Mineralwasser eignet sich zudem vorzüglich für die Wassertherapie nach Sebastian Kneipp. Wechselgüsse, Wechselarmbäder oder Wechselfußbäder ebenso wie das Wassertreten wirken kreislaufstabilisierend, aktivieren den Stoffwechsel und stärken das Immunsystem.

Die Gäste im Lesachtal können das Mineralwasser der Tuffquellen aber auch im Rahmen der Wellnessangebote erleben. Badevergnügen der besonderen Art bietet zum Beispiel ein romantisches Schwimmbad und ein Whirlpool im Freien - inmitten einer herrlichen Gebirgslandschaft - mit einer Wassertemperatur von 30 Grad. Dazu lädt die Saunawelt zu gesunder Entspannung und Regeneration ein, nach dem Saunabesuch könnte eine Massage am Whirlpool im Freien folgen. Zum Programm der Massage als Instrument der Gesundheitspflege und zur Steigerung des körperlichen wie seelischen Wohlbefindens gehört die Klassische Massage und die Aroma-Massage, die Lymphdrainage und Bindegewebsmassage, die Bürstenmassage und die Fußreflexzonenmassage. Behandlungen mit sanften Peelings und wohltuenden Aromaölen schenken ein ganz neues Körpergefühl. Das Beauty-Angebot schenkt den Damen die Gelegenheit, Hände und Füße verwöhnen zu lassen oder beispielsweise ein neues Make-up kennen zu lernen. Massagen und Anwendungen speziell für den Mann beweisen „ihm“, dass Wellness nicht nur Frauensache ist. Ein Besuch im Solarium könnte schließlich für „sie“ und „ihn“ das Wohlfühlprogramm abschließen.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Am Kanzianiberg kann man den ältesten und größten Klettergarten Kärntens erkunden

Der Faaker See ist ein Gebirgssee im österreichischen Bundesland Kärnten südöstlich von Villach. Zum Gemeindegebiet der Marktgemeinde Finkenberg am Faaker See gehören der 795 m hohe ... mehr

Die besten Bademöglichkeiten am Wallersee

Im Flachgau, nördlich von Salzburg, liegt in der lieblichen Landschaft des Voralpengebiets der ungefähr 6,5 qkm große Wallersee. In der Sommersaison finden Touristen rund um den Wall... mehr

Den Alltag hinter sich lassen in der Therme Geinberg

Stress bewältigen, den Alltag hinter sich lassen, so richtig entspannen - in der ansprechenden Therme Geinberg im oberösterreichischen Innviertel verleben Erholungssuchende entspannt... mehr

Weitere Artikel

Canyoning am Allgäuer Bergbach: hier kommen Anfänger und Profis auf ihre Kosten

Canyoning im Oberallgäu ist Naturerlebnis pur. Das Oberallgäu bietet vom Einsteiger- und Familien-Rafting bis zum Profi-Canyoning und Action-Canadier-Rafting jede Menge Outdoorspaß z... mehr

Kanutouren auf der Niers: Paddeln Sie durch idyllische Landschaften

Verbringen Sie Ihren Sommer doch einmal im malerischen Niederrheingebiet. Die Niers lädt zu abwechslungsreichen Bootstouren durch zauberhafte Landschaften ein. mehr

Besuchen Sie das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim

Das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim liegt am südlichen Rand der Altstadt, das Museumsgelände umfasst eine Fläche von rund 45 ha. Der Grundansatz für das Museum war die Erh... mehr