Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


05.01.2012

Der Gletschergarten: eine 20 Millionen alte Geschichte

Am nordwestlichen Ufer des Vierwaldstätter Sees, mitten in der Kulturstadt Luzern, der Hauptstadt des gleichnamigen, deutschsprachigen Kantons in der Zentralschweiz, befindet sich das prähistorische Naturdenkmal "Gletschergarten". Als Josef Wilhelm Amrein-Troller (1842–1881) bei Ausschachtarbeiten für seinen neuen Weinkeller im November 1872 auf eiszeitliche Formationen im Untergrund stieß und sie zu interpretieren verstand, beschloss er den Erhalt dieser zutage getretenen Belege erdgeschichtlicher Entwicklung. Während die Ausgrabungen bis 1876 fortgeführt wurden, öffnete er die Stätte am 1. Mai 1873 für Besichtigungen.

Der Schwerpunkt im "Gletschergarten Luzern" liegt auf den Zeit-Zeugnissen der Erdgeschichte und dem Ablauf der Evolution um Luzern herum und in der Zentralschweiz. Die Zeitreise beginnt vor 20 Millionen Jahren im Miozän (24-5 Millionen Jahre). Multimedial führt die "Jahrmillionen-Show" zurück in diese unglaublich ferne Vergangenheit, in eine subtropische Landschaft an einer Meeresküste mit Palmen sowie anderen exotischen Pflanzen und urzeitlichen Tieren. Bildgewaltig und detailgetreu zeigt dies auch eine wissenschaftlich gestützte Rekonstruktion, die eindeutig das Lieblings-Fotomotiv der auffällig vielen Besucher aus Japan und Amerika ist. Zusätzlich belegen fossile Palm- und Zimtbaumblätter, Muscheln, Fische, Wellenfurchen in Stein und 250 Abformungen von 20 urzeitlichen Meertier-Arten in einer einzigen Sandsteinplatte die Existenz dieser Welt vor der letzten Eiszeit.

Die gleiche Landschaft, aber unter einer dicken Gletscherschicht, im Glazial (Eiszeit) vor 20.000 Jahren ist direkt gegenüber zu betrachten. Fossilien, Mammutüberreste, darunter ein 3,5 Meter langer Stoßzahn, das aufrecht "agierende" Skelett eines Höhlenbären, wunderschöne Mineralien und kunstwerkliche Gegenstände der ersten, auf dem Kantonsgebiet lebenden, Menschen zur Jungsteinzeit sind Teil der "­GeoWorld".

Im Originalausgrabungs-Freibereich, teils durch ein riesiges Zeltdach vor Witterungsschäden geschützt, liegen Findlinge auf durch eiszeitliche Gletscheraktivitäten abgeschliffenem Urgestein. Bis zu 9,5 Meter tiefe Gletschertöpfe zeugen von der Kraft schmelzenden Wassers. Zum Außenbereich gehört auch eine Gartenanlage mit alpiner Flora, einem Fischteich, eine Sonnenterrasse zur Entspannung mit Verzehrmöglichkeiten. Begehbare Steine, Zwerge, die es zu finden gilt und Zerrspiegel gefallen besonders den Kindern. Der Steinzeitweg führt in die Karbonzeit vor 300 Millionen Jahren. 24 Zeitsteine symbolisieren die Epochen und pro Meter erklimmt der Neuzeit-Mensch eine 3-Millionen-Zeitspanne und erreicht am Ziel, auf dem denkmalgeschützten Aussichtsturm mit dem herrlichen Blick auf Luzern und den sagenumwobenen Pilatus, die Jetztzeit.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Die beliebtesten Wander- und Radwege

Die Schweizer Regionen am Untersee beeindrucken durch eine sanfte, grüne Landschaft am Fuße gewaltiger Gebirge und sind während der Wander- und Radsaison beliebte Ziele für aktive Ur... mehr

Wandern mit Kids - beliebte Kinder-Themenwege

So schön die Aussicht auf Rigi, Pilatus oder Vierwaldstättersee auch ist: Kinder haben auch für die idyllischsten Naturpanoramen selten mehr als einen kurzen Blick übrig. Wer mit Kin... mehr

Mit dem Kanu von Büren bis nach Solothurn

Die Schweiz hat nicht nur Berge, Wiesen und Wälder zu bieten, das Land hält ebenso schöne Flusslandschaften für Besucher bereit, an deren Ufer sich äußerst historische Städte befinde... mehr

Weitere Artikel

Naturpark Märkische Schweiz: bei Wanderreitern sehr beliebt

Ein Reiter verbringt seine Zeit am liebsten mit seinem besten Freund – dem Pferd. Und warum im Urlaub nicht einmal gemeinsam eine neue Gegend erkunden und sich dabei anschauen, wie u... mehr

Erleben Sie eine Schiffsfahrt auf dem Achensee - vier Schiffe warten auf Sie!

Der Achensee liegt zwischen dem Karwendelgebirge und den Brandenberger Alpen in Tirol. Er ist der größte See des Landes und einer der saubersten. Die Qualität des Wassers aus dem bis... mehr

Faszination Salzwelten, hier verbringen Sie einen unvergesslichen Tag

In der Tennengauer Stadt Hallein laden die Salzwelten zu einem aufregenden Besuch ein. Das Halleiner Bergwerk liegt in der Nähe von Salzburg und wurde von den Kelten bereits vor etwa... mehr