Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


05.07.2010

Der Kletterwald Hoherodskopf bietet Action für Groß und Klein

Das hessische Mittelgebirge Vogelsberg ist eine attraktive Ferienregion. Auf dem Hoherodskopf, einem der Gipfel des Mittelgebirges, wurde im Frühling 2008 ein Kletterwald eingerichtet. In diesem Kletterwald können Kinder, Jugendliche und Erwachsene hoch oben unter den Baumwipfeln, jedoch gut abgesichert, verschiedene Kletterpfade ausprobieren.

Der Hoherodskopf ist mit seiner Höhe von 764 m der zweithöchste Gipfel des Vogelsberg-Gebirges. Es handelt sich um einen seit Jahrmillionen nicht mehr aktiven Vulkan aus Basaltgestein. (Daher auch der Werbespruch für den Kletterwald: "Klettern auf dem Vulkan."! Heute ist der Berg Teil des "Naturparks Hoher Vogelsberg" und beliebtes Ausflugsziel für Urlauber und Tagesausflügler. Im Winter wird hier Ski gelaufen. Aber in der schönen Jahreszeit bieten sich hier besonders viele Freizeitmöglichkeiten: Verschiedene Buslinien fahren den Hoherodskopf an, aber wer möchte, kann auch mit dem PKW über die Gemeinde Schotten hierher fahren und das Auto auf dem Parkplatz unweit des Gipfels abstellen. Beim Parkplatz befindet sich ein "Informationszentrum Naturpark Hoher Vogelsberg". Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker finden um den Hoherodskopf schöne Wege. Drei Naturlehrpfade sowie eine Sommerrodelbahn sind eingerichtet.

Als attraktive Ergänzung zu all diesen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung steht wagemutigen Hobbykletterern nun noch der Kletterwald Hoherodskopf zur Verfügung. Der Kletterpark ist rund 20.000 qm groß. Jeder Besucher erhält vom Personal eine Einführung mit Sicherheitshinweisen und wird mit Schutzhelm, Gurt und Sicherungsseil ausgestattet. Kinder, die kleiner als 1,40 m sind, dürfen nur mit einer erwachsenen Begleitperson klettern. Durch zwei Karabinerhaken ist jeder Kletterer doppelt abgesichert und darf die gesamte Einrichtung für drei Stunden nutzen. Das bedeutet freie Wahl zwischen neun Parcours verschiedener Schwierigkeitsgrade. Auf den Strecken sind Brücken und Kletterstrecken zu überwinden. Manchmal gibt es eine Gelegenheit, aus einem Baum zu springen. Eine 130 m lange Seilrutsche gehört auch zur Einrichtung.

Nicht nur für Einzelbesucher und Familien, sondern auch für Gruppen (z.B. Schulklassen oder Vereine auf Jahresausflug) ist der Kletterwald ein interessantes Ziel. Die Preise für Gruppen sind ermäßigt. Kinder (ab sieben Jahren) und Jugendliche ohne Begleitung der Eltern dürfen den Kletterwald allerdings nur nutzen, wenn eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegt.

Der Kletterwald ist zwischen Anfang April und Mitte November täglich geöffnet. Bei sehr schlechten Witterungsverhältnissen (Gewitter, Sturm ...) ist der Kletterwald geschlossen. Ein Erwachsener zahlt 18,50 Euro Eintritt, ein Jugendlicher ab 14 Jahren 15,50 Euro, ein Kind 12,50 Euro. Kinder unter sieben Jahren dürfen nicht klettern. Familien erhalten Ermäßigungen.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Der Lahntalradweg: Romantik auf dem Fahrrad erleben

Die Lahn entspringt in der Nähe von Siegen im südlichen Rothaargebirge und zählt mit einer Länge von 245 km zu den größten rechten Nebenflüssen des Rheins. Ihr natürlicher, gewundene... mehr

Wählen Sie zwischen vier interessanten Strecken im Nordic-Walking-Park Neukirchen

Das Knüllgebirge liegt in Nordhessen und misst Berge bis 636 m Höhe. Hier ist die waldreichste Region Hessens, das Wort Knüll steht für Hügel. Im Luft- und Kneippkurort Neukirchen an... mehr

Die Teufelsmauer: ein berühmter Aussichtspunkt im Harzvorland

Als der Teufel sah, dass er mit dem Bau seiner Grenzmauer immer mehr in Verzug kam und somit die mit dem lieben Gott vereinbarte Abteilung der Welt in zwei Herrschaftsbezirke nicht r... mehr

Weitere Artikel

Südtirol und seine Täler

Südtirol und seine Täler

Südtirol, zwischen Österreich und Italien gelegen, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele bei Besuchern aus aller Welt. Als Zielpunkte gelten hierbei die Täler Etschtal, Eisacktal, ... mehr

Die Heilkunst des Ayurveda

Die Heilkunst des Ayurveda

Die Lebenswissenschaft Ayurveda gehört mit zu den ältesten Lehren der indischen Heilkunst und findet immer mehr begeisterte Anhänger. mehr

Frische Luft und Ausdauer beim Nordic Walking

Frische Luft und Ausdauer beim Nordic Walking

Sanfter Ausdauersport in der freien Natur, alleine oder in einer Gruppe, so könnte man Nordic Walking auf die Schnelle erklären. Allerdings ist diese beliebte und effektive Sportart ... mehr