Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


16.09.2010

Der Park Sanssouci: Ein Kunstwerk aus Natur und Architektur

Der Park Sanssouci lädt zum Verweilen ein. Es ist ein wunderbarer Landschaftspark mit großartigen Bauten und Gärten. Der Park hat viele Facetten und ist mit dem Schloss Sanssouci zusammen die bekannteste Sehenswürdigkeit Potsdams, der Hauptstadt des Landes Brandenburg.

Unter Friedrich dem Großen wurden im 18. Jahrhundert die Grundsteine für den Park gelegt. In der Folge erschuf er den Park Sanssouci samt Schloss, anderer Bauten und Gartenanlage. Das Areal umfasst etwa 289 ha. Das Schloss Sanssouci, das Friedrich dem Großen als Sommerresidenz diente, wurde von seinem Freund und Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut. Es wurde ganz auf seine persönlichen, privaten Bedürfnisse ausgerichtet. Es liegt im östlichen Teil des Parks.

Rechter und linker Hand des Schlosses befinden sich zwei ähnliche Gebäude: die Bildergalerie im Osten und die Neuen Kammern im Westen. Die Bildergalerie ist der erste eigenständige Museumsbau Deutschlands. Werke des niederländischen und des italienischen Barock können dort bewundert werden. Die Neuen Kammern waren das Gästehaus Friedrich des Großen, wo sich prunkvolle Festsäle befinden.

Ein weiteres Highlight des Parks ist das Chinesische Teehaus. Es ist ein exotisches, glänzendes Bauwerk, das in erster Linie zur Zierde des Gartens dient. Das Neue Palais befindet sich im Westteil des Parks und war einst ein Schloss für Gäste. Heute wird ein Teil des Gebäudes von der Universität Potsdam genutzt. Weitere Sehenswürdigkeiten, die zur Zeit Friedrich des Großen im Park erschaffen wurden, sind die Neptungrotte, der Freundschaftstempel, der Antikentempel, der Obelisk und das Obeliskportal.

Nach dieser Zeit erweiterte Kronprinz Friedrich Wilhelm den Park um die Römischen Bäder und die Friedenskirche. Friedrich Wilhelm IV. tat damit seiner Italienaffinität genüge und ließ römische und italienische Stilrichtungen in das Bauensemble einfließen. Als Ausdruck seines tiefen Glaubens wurde die Friedenskirche, eine evangelische Kirche im Park Sanssouci, errichtet. Seit 1990 gelten die Schlösser und der Schlosspark Sanssouci als Weltkulturerbe und stehen unter dem Schutz der UNESCO.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Für alle, die gern klettern, ein echtes Erlebnis: der Hochseilpark Lam

Der Hochseilpark Lam liegt im bayrischen Kötztinger Land. Der Park wurde künstlich angelegt. Er ist einer von Europas größten Hochseil-Klettergärten. mehr

Das Fränkische Wunderland: Spaß und Action für die ganze Familie

Im Fränkischen Wunderland genießen Groß und Klein Westernromantik pur. Der Freizeitpark liegt landschaftlich sehr reizvoll, eingebettet in die herrliche Landschaft des Naturparks Frä... mehr

Geführte Wanderungen durch urige Moorgebiete

Das Hohe Venn in der Eifel reicht über das flache „Vennvorland“ im Süden Aachens bis hinein in die wallonische Region Ostbelgiens. Das 4500 Hektar große Terrain ist ein Hochmoorgebie... mehr

Weitere Artikel

Schonend in Topform mit Aqua-Fitness

Schonend in Topform mit Aqua-Fitness

Aqua-Fitness ist der ideale Sporttrend für Menschen jeden Alters und Trainingslevels. Die Bewegungsübungen im Wasser sind sehr effektiv und schonen gleichzeitig die Gelenke. mehr

Mit Anti-Aging gegen Falten und Hautalterung

Mit Anti-Aging gegen Falten und Hautalterung

Jung, dynamisch und aktiv gehören zu den Schlagworten des 21. Jahrhunderts. Sich die äußerliche jugendliche Frische erhalten wird inzwischen in fast allen Einkommensschichten zu eine... mehr

Mit der Thai-Massage gewaltig entspannt

Mit der Thai-Massage gewaltig entspannt

Die Thai-Massage verspricht Entspannung bei vollem Körpereinsatz. Denn der Masseur benutzt nicht nur die Hände, um einen so richtig durchzukneten. Doch der gewaltige Einsatz lohnt si... mehr