Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


10.11.2008

Massage mit heißen Steinen

Massagen als Entspannungsmethode gehören seit Jahren zu den ungebrochenen Trends in der Wellnessbranche. Kaum ein Wellnesshotel oder Wellnessbetrieb verzichtet hierbei auf die wohltuende Hot Stone Massage.

Hot Stone Massage

Eine Hot Stone Massage hat als Grundlage in der Regel die Handgriffe und Abläufe der klassischen Ganzkörpermassage. Doch als ein besonderes Highlight werden spezielle Steine mit eingesetzt. In den meisten Wellnessbetrieben werden hierzu so genannte Basaltsteine benutzt, die die Fähigkeit besitzen, Wärme sehr lange zu speichern. Eine Hot Stone Massage findet zumeist über einen Zeitraum von 1 bis 1,5 Stunden statt. Bereits vor dem Beginn der eigentlichen Massage werden die glatten Basaltsteine in ein spezielles Heizgefäß gelegt, dass mit Wasser befüllt ist und eine Temperatur von ca. 50-60 Grad hat. Nach etwa 20 Minuten haben die Steine die Wärme des Wassers aufgenommen und können für die Hot Stone Massage eingesetzt werden.

Bei der Handhabung gibt es von Masseur zu Masseur einige Unterschiede: Während der eine Masseur nur mit sieben Steinen arbeitet kann ein anderer 21 oder gar 60 Steine benützen. Aufgelegt werden die Steine hierbei so heiß wie möglich, wobei darauf geachtet werden sollte, dass es zu keinen Verbrennungen auf der Haut kommt. Legestellen sind beispielsweise in der Nähe der Schulterblätter, entlang der Wirbelsäule, sowie je einen Stein in die Handflächen des zu Massierenden. Daneben gibt es die Möglichkeit die Hot Stone Massage mit der Einbeziehung der Stirn oder auch mittels Zehensteinen auszuführen. Oftmals werden anstatt der Basaltsteine auch Specksteine eingesetzt, die im Wesentlichen dieselben Eigenschaften besitzen wie die Basaltsteine.

Während der Massage wird mit unterschiedlichen geölten Steinen massiert, was einen wesentlichen Unterschied zur herkömmlichen Massage darstellt. Auch bei der Wirkungsweise der Hot Stone Massage zur klassischen Massage kann man erhebliche Abweichungen erkennen: Die Wärme der Steine vermittelt neben einem wolligen Gefühl auch eine starke zusätzliche Entspannung der Muskulatur, was den Effekt einer Massage doch um einige Grade steigert. Wer sich mit einer besonderen Massage verwöhnen und entspannen lassen möchte, sollte auf solch eine Hot Stone Massage plädieren, denn die Wirkung hält auch einige Tage danach noch an und lässt den Alltag wesentlich leichter empfinden.

Bildnachweis: Hot Stone Treatment © Darren Baker - www.fotolia.de

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Shiatsu

Shiatsu

Wenn sich die westliche Medizin mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vereint, dann entstehen immer wieder sehr hilfreiche Therapieformen. So auch bei Shiatsu, das zur ja... mehr

Entspannt und schön dank Gesichtsmassage

Entspannt und schön dank Gesichtsmassage

Sie sind so klein und doch so wichtig - die Muskeln im Gesicht. Sie müssen Schwerstarbeit leisten wenn wir kauen, küssen, weinen oder unsere Gesichtszüge Schlitten fahren. Eine Massa... mehr

Hot Chocolate Massage macht schön und glücklich

Hot Chocolate Massage macht schön und glücklich

Hot Chocolate Massage? Weiß doch jeder, was das ist. Der Körper einer jungen, gutaussehenden Dame wird in Schokoladensoße getaucht und ein – für gewöhnlich zahlungskräftiger – Herr d... mehr

Weitere Artikel

Frische Luft und Ausdauer beim Nordic Walking

Frische Luft und Ausdauer beim Nordic Walking

Sanfter Ausdauersport in der freien Natur, alleine oder in einer Gruppe, so könnte man Nordic Walking auf die Schnelle erklären. Allerdings ist diese beliebte und effektive Sportart ... mehr

20 Jahre Wellness in Deutschland

20 Jahre Wellness in Deutschland

Düsseldorf (humannews) - Wellness: Ein Wort, das wohl jeder kennt und mit guten Gefühlen verbindet. 2010 jährt sich der 20. Geburtstag der Wellnessbewegung in Deutschland und damit a... mehr

Baden bei Wien

Baden bei Wien

Baden bei Wien in Niederösterreich ist aufgrund der heißen Schwefelquellen ein beliebter Kurort. Schon die Römer wussten Baden als Kurstadt zu schätzen. mehr