Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


12.05.2011

Swarovski Kristallwelten in Wattens: Lassen Sie sich verzaubern

Die Swarovski Kristallwelten im Tiroler Wattens binden das Thema Kristalle ein in einen einzigartigen Freizeitpark der Illusionen und des Staunens. Bereits neun Millionen Besucher bewunderten die funkelnde Kristallwelt. Nach Schloss Schönbrunn in Wien gelten die Swarovski Kristallwelten als größte Besucherattraktion in Österreich.

Als Initiator des Freizeitparks gilt der österreichische Aktionskünstler Andrè Heller. Die Swarovski Kristallwelten wurden im Jahre 1995 anlässlich des 100jährigen Firmenjubiläums des Kristallherstellers Swarovski an dessen Stammsitz in Wattens eröffnet. In den vergangenen Jahren wurde das Areal mehrmals erweitert und umgestaltet. Unterstützung erhielt André Heller dabei von Dichter Hans Magnus Enzensberger, dem britischen Musiker Brian Eno oder Bildhauer Jim Whiting.

Die Glitzerwelt unterteilt sich in 16 Wunderkammern, welche sich im Inneren eines Wasser speienden Riesen befinden. Bereits in der Eingangshalle trifft der Besucher im Halbdunkel auf eindrucksvoll beleuchtete funkelnde Kunstwerke. Die Lust an der Verwandlung demonstriert das Mechanical Theater von Jim Whiting. Im Kristalldom bricht sich das Licht eindrucksvoll in 590 Spiegeln. Untermalt wird das faszinierende Schauspiel von Musik des Briten Brian Eno. Zusammen mit Therapeut Peter Mandl gestaltete André Heller mit dem Kristalloskop das größte Kaleidoskop der Welt. Beeindruckend sind auch die Begehung der Eisgasse oder die imposanten Gegenstände der Riesen. Den Gegensatz zwischen Natur und Technik verdeutlicht der italienische Videokünstler Fabrizio Plessi in seinem Kristallwald. Auch im Außenbereich der Swarovski Kristallwelten ließ es sich Andrè Heller nicht nehmen, seine Phantasie spielen zu lassen. Rund um den Eingang zum Freizeitpark erstrecken sich ein Labyrinth und ein Alpengarten.

Besucher der Swarovski Kristallwelten können sich im Café-terra & Zero stärken. Der Gastronomiebereich ist angelehnt an die Landschaft Tirols. Nicht fehlen darf ein kristalliner Wasserfall. Die Wände zieren Originale von Picasso. Im Jahre 2007 komplett neu gestaltet wurde der Shop, welcher als größter Swarovksi-Shop der Welt gilt. Besuchern ist Erlebniseinkauf garantiert. Der Weg führt durch die von Sternen erhellte Nacht, durch den Sonnenaufgang, hin zum hellen Tag.

Die Swarovski Kristallwelten haben täglich zwischen 9 und 18.30 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass erfolgt um 17.30 Uhr. Ein Ticket kostet 9,50 Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben in Begleitung der Eltern freien Eintritt. Für den Besuch des Shops wird kein Eintritt verlangt. Wer für mindesten acht Euro einkauft, erhält zwei Euro auf den Eintrittspreis erlassen.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Langlauf und Schneeschuhwandern im Naturschutz- und Wandergebiet Bodental

Im südlichsten Teil Kärntens, in den Karawanken, liegt das Bodental. Dieser Ort am Länderdreieck Slowenien-Italien-Österreich lädt mit seiner Natur und seiner Ruhe zum Verweilen und ... mehr

Nationalpark Besucherzentrum Ennstal: zahlreiche Freizeitmöglichkeiten erwarten Sie!

Wer die Schätze der Natur kennenlernen möchte und aus einem Wandererlebnis gerne mal eine Entdeckungstour werden lässt, der findet den idealen Ausgangspunkt im Nationalpark Besucherz... mehr

Im Barfußpark Wenigzell können Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun!

Im Barfußpark Wenigzell bekommen Ihre Füße und Waden ein anspruchsvolles Trainings- und Entspannungsprogramm. Der in etwa 45 Minuten zu bewältigende Weg mit 21 verschiedenen Untergrü... mehr

Weitere Artikel

Südtirol und seine Täler

Südtirol und seine Täler

Südtirol, zwischen Österreich und Italien gelegen, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele bei Besuchern aus aller Welt. Als Zielpunkte gelten hierbei die Täler Etschtal, Eisacktal, ... mehr

Fackelwanderungen und vieles mehr in der Teufelsschlucht

In der letzten Eiszeit entstand vor etwa 10.000 Jahren in der Südeifel die Teufelsschlucht durch Felseinstürze. Der Name entstammt einem alten Volksglauben, der besagt, dass es bei d... mehr

Geheimtipp: die Teufelsburg bei Felsberg - genießen Sie die Aussicht!

Die Teufelsburg ist eine Ruine mit Flair, die einen wunderschönen Ausblick auf das Saartal offenbart. Nicht nur die Burg selbst, sondern auch der Weg dorthin lädt zum Träumen und Ver... mehr