Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


05.11.2010

Geheimtipp: die Teufelsburg bei Felsberg - genießen Sie die Aussicht!

Die Teufelsburg ist eine Ruine mit Flair, die einen wunderschönen Ausblick auf das Saartal offenbart. Nicht nur die Burg selbst, sondern auch der Weg dorthin lädt zum Träumen und Verweilen ein.

Bei Felsberg im Saarland liegt die Burg Neufelsberg, die im Volksmund Teufelsburg genannt wird. Eine Sage hat ihr diesen Namen eingebracht: Vor einem Duell soll ein Ritter dieser Burg einen Pakt mit dem Teufel geschlossen und seine Seele verkauft haben. Gelegentlich soll noch sein Schreien auf seinem Weg zur Hölle zu hören sein. Es wird vermutet, dass die Burg zwischen 1354 und 1390 erbaut wurde. Erstmals schriftliche erwähnt worden ist sie im Jahr 1370. Ab 1612 wurde die Burganlage nicht mehr bewohnt und letztmalig urkundlichen erwähnt wurde sie im Jahr 1699.

Mitte der 1960er Jahre haben die Ausgrabungen der Teufelsburg begonnen. 2009 und 2010 sind Aufbauarbeiten der Grundformen nach den vorhandenen Fundamenten verrichtet worden. Die Burg hat einen interessanten Aufbau und wurde seinerzeit als Kampfburg, bestehend aus zwei Burganlagen, konstruiert. Die Grundeinteilung besteht aus oberem und unterem Burgteil. Der unter der Burg liegende Fels bildet das Fundament. Die untere Burg, gleichzeitig die Hauptburg, ist weitgehend freigelegt. Funde von den Ausgrabungen werden in einem Museum, das sich in der ehemaligen Vorratskammer der Burg befindet, ausgestellt.

Nicht nur die Burg selbst ist ein Anziehungspunkt für Besucher, auch die Landschaft und der atemberaubende Ausblick erfreuen sich großer Beliebtheit. Daher empfiehlt es sich einen Spaziergang hinauf zur Burg zu unternehmen. Der beschauliche Weg führt durch den Steinbruch von einst, der vermutlich beim Burgbau entstanden ist. Im Frühjahr blühen hier die Akazien. Von der Spitze der Burg aus eröffnet sich dann der Blick über das Saartal bis hin zum Schaumberg bei Theley. Ein ganz anderer, allerdings auch besonders schöner Ausblick kann in der Dunkelheit bestaunt werden. Dann leuchten von oben die Sterne und von unten das Lichtermeer des Saartals.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Museum bei der Kaiserpfalz: Auf den Spuren von Karl dem Großen

Bei einer Besichtigung des Museums bei der Kaiserpfalz in Ingelheim können Besucher sich auf die Spuren Karls des Großen begeben und bedeutende Stationen deutscher Geschichte hautnah... mehr

Nervenkitzel und Action gibt es im Phantasialand in Brühl

Das Phantasialand in Brühl bietet für jedes Alter Spaß und Unterhaltung. Mit seinen etlichen Attraktionen, Fahrgeschäften und Shows ist der Park eine riesige Fläche an Erlebnis und k... mehr

Maare-Mosel-Radweg: 12 Sehenswürdigkeiten per Fahrrad erkunden

Der Maare-Mosel-Radweg zählt zu den schönsten Radwegen in Deutschland und ist für jeden Radtyp geeignet. Er ist in hervorragendem Zustand und führt von Daun nach Bernkastel-Kues. Er ... mehr

Weitere Artikel

Massage mit heißen Steinen

Massage mit heißen Steinen

Massagen als Entspannungsmethode gehören seit Jahren zu den ungebrochenen Trends in der Wellnessbranche. Kaum ein Wellnesshotel oder Wellnessbetrieb verzichtet hierbei auf die wohltu... mehr

Die Adria

Die Adria

Die Adria (Adriatisches Meer) gehört zu den Mittelmeer-Regionen und beinhaltet das gesamte Gebiet nördlich der Straße von Otranto. Die Adria ist nach der gleichnamigen italienischen ... mehr

Das Wiehengebirge

Das Wiehengebirge

Das Wiehengebirge, auch genannt Wiehen, ist ein hohes Mittelgebirge an der Grenze Niedersachsen zu Nordrhein-Westfalen. Es liegt in den Landkreisen Osnabrück, Minden, Lübbecke und He... mehr