Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


04.08.2011

NTC-Funpark: Alles für den Outdoorfan

Der Wörthersee, ein Refugium mit mediterranem Flair, herzlichen, gastfreundlichen Menschen gilt nicht nur unter Erholung suchenden Badeurlaubern und Wassersportlern als beliebtes Urlaubsziel. Längst ist der aus vielen Filmen bekannte und ob seiner reichen Anrainer berühmte österreichische See auch wieder Szenetreff der Jugend.

Wanderer und Bergsportler zieht es ins Hinterland. Weit genug weg vom Wörthersee-Lifestyle, dennoch ganz in der Nähe des Wörthersees, finden Abenteurer und Outdoor-Fans im NTC-Funpark "Felsenlabyrinth" auf der Tressdorfer Alm auf 1.580 Metern ihr Eldorado.

Von den senkrecht aufragenden, abgeflachten Felstürmen des NTC-Felsenlabyrinths bietet sich ein grandioser Ausblick auf die atemberaubende Naturlandschaft mit der prächtigen Bergkulisse der Naturarena Kärnten.

Doch zuerst müssen diese unterschiedlich hohen Felstürme über Klettersteige "erstürmt" werden. Das NTC-Felsenlabyrinth deckt mit seinen Klettersteigen alle Schwierigkeitsgrade ab. Die einzelnen Routen lassen sich problemlos kombinieren. Auf rund 2 ha verteilen sich, nur 300 m von der Mittelstation des Millennium Expresses entfernt, tiefe "Abseilschluchten", dunkle Gänge, geheimnisvolle Höhlen in einer dichten, ortsüblichen Vegetation.

Einen Gesamtüberblick können sich nicht kletternde Begleitpersonen und Kinder unter 110 cm Körpergröße auf der gelben Route, dem "Zuschauer-Wanderweg", verschaffen. Es geht 400 Meter über "Stock und Stein" einmal um das Gelände herum.

Die blaue "Klettersteig-Schnupperrunde" (380 m Länge) für Anfänger und Kinder ab 8 Jahre beinhaltet Felswand-Aufstiege bis zu 6 m Höhe, leichte Abstiege und einige Höhlengänge.

Die rote Route ist eine ca. 220 Meter umfassende Klettersteig-Herausforderung: Aufstiege bis in die 20-Meter-Höhenmarke, zudem etliche Überhänge und ein Seilschwung, bei dem am anderen Ende der Schlucht ein "Spider Catch" (Auffangnetz) wartet - eine echte Mutprobe.

Die grüne Route führt durch die mit allen Schikanen bestückte Luftnummer "Hochseilgarten". Über schwingende Seil-, Kübel-, Zaun- und Netz-Brücken hangeln sich mutige Schwindelfreie wie über echte Dschungel-Hängebrücken. Am Ende dieser "Nervenkitzel-Runde" wartet als High-Light die Flying Fox Meile, ein einziger Adrenalin-Kick. An der "Zip-Line" (Seilrolle) statt an Lianen schwingend, rutschen ganz Wagemutige in luftiger Höhe von Baum zu Baum.

Für Kinder unter 140 cm gibt es einen Kinder-Parcour und die Kinder-Flying-Fox-Meile.

Passende Ausrüstungen, außer festen Schuhen und z.B. Garten- oder Fahrradhandschuhen, gibt es vor Ort. Vor dem Outoor-Fun erfolgt immer eine ausgiebige Einführung in Klettertechnik, Ausrüstung und die NTC-Labyrinth-Sicherheitsrichtlinien.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Landeck - Wasserfälle, Schluchten, Schlösser und vieles mehr!

Oberinntal ist eine beliebte Ferienregion Österreichs, die sich vom Hauptort Landeck bis zur Schweizer sowie zur italienischen Grenze erstreckt. Zahlreiche Schluchten, Schlösser, Bur... mehr

Der Pfänder ist ein beliebtes Wanderziel - mit Greifvogelflugschauen!

Sie sitzen nach der Wanderung auf der Terrasse am Berghaus Pfänder. Beim fantastischen Anblick des Panoramas hätten Sie die Warnung fast überhört: „Lassen Sie Ihr Schnitzel nicht unb... mehr

Die Raggaschlucht gehört zu den schönsten Naturschluchten Österreichs

Die Raggaschlucht in der Nähe von Flattach im österreichischen Kärnten zählt zu den beeindruckendsten Naturschluchten in den Alpen. Besucher können sie über Stege durchwandern und da... mehr

Weitere Artikel

Geführte Wanderungen durch urige Moorgebiete

Das Hohe Venn in der Eifel reicht über das flache „Vennvorland“ im Süden Aachens bis hinein in die wallonische Region Ostbelgiens. Das 4500 Hektar große Terrain ist ein Hochmoorgebie... mehr

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Vorsicht vor falschen Wellness-Oasen

Wellness-Oasen wachsen wie Pilze aus dem Boden, doch nicht überall wo Wellness draufsteht ist auch Wellness drin. Damit Ihr Wellness-Urlaub nicht zum Reinfall wird, sagen wir Ihnen, ... mehr

Das Müritzeum in Waren Müritz: Hier lernen Sie etwas über Pflanzen und Tiere der Seenplatte

Das Müritzeum in Waren/Müritz - das "Haus der tausend Seen" - lädt ganzjährig Besucher ein. Der Museumskomplex verbindet die reale Natur und die modernen Möglichkeiten multimedialer ... mehr