Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


26.08.2011

Auf der Säntis Schwebebahn die Aussicht genießen

Durch seine exponierte Lage ist der Säntis, mit 2502 m der höchste Berg im schweizerischen Alpstein, vom Bodensee aus gut zu sehen und sein Gipfel stellt aufgrund der einzigartigen Rundumsicht ein lohnendes Ziel für Bergwanderer und Bergbewunderer dar, zumal er über die Säntis-Schwebebahn sehr leicht zu erreichen ist.

Von Romanshorn sind es nur 40 km bis nach Urnäsch im Schweizer Kanton Appenzell-Ausserhoden, von wo man über eine 21 km lange Passstraße bequem zur Schwägalp hinauf gelangt, dem Startpunkt der Luftseilbahn. Von 1351 m Meereshöhe schwebt sie zur Bergstation auf 2473 m hinauf. Zum Abstellen der Fahrzeuge stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, und schon kann es losgehen, um mit der Seilbahn die 1122 m Höhenunterschied zu überwinden, die mitten in das herrliche Bergparadies des Alpsteinmassivs hineinführen.

Alle 30 Minuten bringen die beiden Gondeln der Schwebebahn die Gäste in nur zehn Minuten hinauf in ein atemberaubendes Bergpanorama, das sich den ersten Besuchern bereits im Jahr 1935 auf diese bequeme Weise eröffnete, damals wurde hier zum ersten Mal eine Kabinenbahn in Betrieb genommen. Diese fasste freilich nur 35 Personen, während in den heutigen modernen und sogar beheizbaren Panoramakabinen bis zu 85 Personen Platz finden und nebenbei durch große Panoramafenster die einzigartige Aussicht genießen können.

Langsam und sachte schwebt die Bahn nach oben, kleiner und kleiner werden die Häuser von Schwägalp und die Almhütten unter ihr. Saftig grüne Almen und Bergwiesen ziehen sich die Berghänge empor, bevor sie in dunkle Latschenwälder und schließlich in raue Felswände übergehen. Je weiter die Bahn nach oben schwebt, umso mehr wird von den umliegenden Bergen sichtbar und schließlich breitet sich die komplette Bergkulisse rundum aus, denn vom Säntis kann man in sechs verschiedene Länder blicken: die Schweiz mit den beeindruckenden Berner Alpen, Deutschland mit Schwarzwald, Bodensee und den Bayerischen Voralpen, Österreich mit Rätikon und Silvretta, das Fürstentum Liechtenstein sowie Italien und Frankreich mit ihren schneebedeckten Viertausendern.

Ein besonderes Highlight für Frühaufsteher bietet die Säntis-Schwebebahn an den Sommer-Wochenenden: Schon morgens um 5 und 6 Uhr können sie sich bei Sonnenaufgangsfahrten an der einzigartigen Aussicht erfreuen, und anschließend können sie sich beim Frühstücksbuffet im Gipfelrestaurant stärken. Die Vollmondfahrten nach 18 Uhr richten sich dagegen eher an Nachtschwärmer, die auf dem Säntis inmitten der atemberaubenden Bergkulisse ebenfalls ein reichhaltiges Schlemmerbuffet genießen dürfen.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Interessante Sehenswürdigkeiten auf der berühmten Aaretal Tour

Die Schweiz ist ein beliebtes Urlaubsland vor allem bei allen Wanderfreunden, denn hohe Berge gepaart mit traumhaften Aussichten findet man hier zuhauf. Doch viele dieser Strecken ka... mehr

Die Magglingen-Wanderung - eine Panoramatour vom Feinsten

Für Wanderer ist die Schweiz mit ihren hohen Bergen und den traumhaften Aussichten ein ideales Ziel. Wanderwege gibt es wahrlich genügend, ein besonders beliebter Wanderweg und beina... mehr

Der Brauch der Silvesterklausen

Das Silvesterklausen in Appenzell Ausserrhoden gehört zu den eindrucksvollsten Brauchtümern des schweizer Kantons. Jedes Jahr zum Jahreswechsel, beziehungsweise nach dem julianischen... mehr

Weitere Artikel

Durchwandern Sie das Erholungsgebiet Grünewalder Lauch und entdecken Sie interessante Vogelarten

"Grünewalder Lauch" ist der Name eines Sees bei Lauchhammer-Grünewalde (Brandenburg) und eines Naherholungsgebiets um diesen See. Es handelt sich teilweise um ein ehemaliges Braunkoh... mehr

Erholsame Stunden im Nationalpark Thayatal verbringen

Niederösterreich, das größte Bundesland Österreichs, das die Landeshauptstadt Wien umschließt, hat als eine der Hauptattraktionen den 1.330 ha großen Nationalpark Thayatal zu bieten.... mehr

Bade- und Wassersportmöglichkeiten am Achensee

Jedes Jahr stellt sich aufs Neue die Frage: Wohin im Urlaub? An die See oder in die Berge? Wasserspaß und die Faszination der Berge schließen sich jedoch keineswegs aus. Am Achensee ... mehr