Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


30.09.2011

Den Glarner Industrieweg auf dem Velo erkunden

Im Schweizer Kanton Glarus können geübte und weniger geübte Radfahrer eine leichte Tour durch ein idyllisches Tal unternehmen. Im Verlauf der Fahrt durch den Glarner Industrieweg warten interessante Sehenswürdigkeiten, darunter Erinnerungen an die große Zeit der Textilindustrie!

Der Kanton Glarus, der in Bezug auf Bevölkerungszahl und Fläche eher zu den kleineren Schweizer Kantonen gehört, liegt in der östlichen Schweiz. Die Landschaft von Glarus besticht durch den Kontrast zwischen den Bergen der Glarner Alpen (höchster Punkt: 3.614 m) und breiten, flachen Tälern. Da er immer talabwärts führt, ist der Glarner Industrieweg für Radfahrer überhaupt nicht anstrengend. Die ca. 50 km lange Strecke kann auch von Familien mit Kindern und ungeübten Radfahrern in Angriff genommen werden.

Die Strecke verläuft in süd-nördlicher Richtung. Für den ersten Teil der Tour stehen zwei Varianten offen: Die Radwanderer können in der Gemeinde Linthal starten und über Schwanden und die Gemeinde Glarus zum Ziel, dem Dörfchen Ziegelbrücke, fahren; diese Variante führt ausschließlich durch das Tal des Flüsschens Linth. Der zweite mögliche Beginn der Tour liegt in einem Seitental beim Dorf Elm. Der Weg führt in diesem Fall durch Matt und Engi bis Schwanden - und von da weiter durchs Linthtal. Auch für Wanderer ist der Glarner Industrieweg reizvoll und empfehlenswert. Wer möchte, kann in Linthal (beim Bahnhof) ein Fahrrad ausleihen.

Auf der Strecke zwischen Linthal und Schwanden lohnt ein kleiner Abstecher zum Diesbachfall, der eigentlich aus zwei Wasserfällen besteht. Am Wasserfall steht ein kleines Gästehaus, romantisch in einer ehemaligen Mühle eingerichtet, mit Grillplatz. Bald ist das Dorf Schwanden erreicht. Es ist ein Industriedorf mit vielen alteingesessenen Firmen, darunter eine Brauerei, und auch die Textilbranche ist noch vertreten.

Wer auf 977 m Höhe in Elm startet, gelangt bald ins Dorf Matt, kann hier eine Pause machen und mit einer Seilbahn auf die 1.300 m hoch gelegene Alm Weißenberge hinauffahren. Das nächste Dorf in Richtung Schwanden heißt Engi. Dort befindet sich das sehenswerte Glarner Naturmuseum mit Schmetterlingssammlung und versteinerten Tieren.

Von Schwanden geht der Weg durchs Linthtal weiter zur Gemeinde Näfels. Hier ist ein prächtiges Bürgerhaus zu besichtigen, der Freulerpalast, erbaut im 17. Jahrhundert. Hier ist das Museum des Landes Glarus untergebracht. Vier Abteilungen (Waffen, Skisport, Militär und Textilindustrie) informieren über wichtige Aspekte der Glarner Geschichte. Endstation der Fahrt durchs idyllische Linthtal ist Ziegelbrücke. Hier steht ein ganzes Gebäudeensemble aus dem Bereich der Textilindustrie unter Denkmalschutz: Lagerhäuser, Fabrikhallen, Fabrikantenvilla. Zur Erinnerung an die Fahrt können die Touristen in Ziegelbrücke in einem Industrieladen Textilien kaufen.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Genießen Sie unberührte Natur im Schweizerischen Nationalpark

Die Schweiz ist als ein Land bekannt, welches vor allem für Naturliebhaber und Wanderer ein lohnenswertes Urlaubsziel ist. Die malerische und vielfach unberührte Natur des Landes kan... mehr

Die schönsten Rad- und Mountainbiketouren rund um den See

Traumhaft schön ist es am „See der Mittagsruhe“ wie der Caumasee benannt wird. Herrliche Strände, die ihresgleichen suchen, eine bewaldete Insel mitten im türkisklaren Wasser und ein... mehr

Der Brauch der Silvesterklausen

Das Silvesterklausen in Appenzell Ausserrhoden gehört zu den eindrucksvollsten Brauchtümern des schweizer Kantons. Jedes Jahr zum Jahreswechsel, beziehungsweise nach dem julianischen... mehr

Weitere Artikel

Das Mathematikum: erstes mathematisches Mitmach-Museum der Welt

Im hessischen Gießen wurde am 19. November 2002 das Mathematikum als erstes mathematisches "Mitmachmuseum" der Welt im ehemaligen Zollverein eröffnet. 1994 wurde es durch Studenten d... mehr

Göltzschtalbrücke - die größte Ziegelsteinbrücke der Welt

Die Göltzschtalbrücke im Vogtland ist die größte Ziegelbrücke der Welt und somit gleichzeitig ein technisches Denkmal von internationalem Interesse. Sie entstand im Zuge der Bauarbei... mehr

Entspannen Sie sich in den Balinea Thermen in Bad Bellingen

Bad Bellingen ist einer der jüngeren unter den baden-württembergischen Kurorten. In den 1950-er Jahren wurde dort die erste Thermalquelle entdeckt. Heute ist die Gemeinde mit rund 3.... mehr