Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


13.10.2011

Schloss Vaduz: beeindruckende Architektur des Fürstenhauses Liechtenstein

Der gerade einmal 5000 Einwohner zählende Hauptort des kleinen, zwischen Österreich und Schweiz gelegenen Alpen-Fürstentums Liechtenstein wird optisch durch das etwa 120 Meter über den Dächern von Vaduz in eine Felsenterrasse hinein gebaute Gebäude des fürstlichen Schlosses bestimmt. Das Schloss Vaduz ist nicht nur architektonisches Wahrzeichen des Ortes, sondern auch des ganzen Landes und seines gleichnamigen regierenden Fürstengeschlechts.

Gebäude mit langer Tradition

Das trutzig wirkende Schloss geht auf eine an dieser Stelle wahrscheinlich im 12. Jahrhundert errichtete mittelalterliche Burg zurück. Der wechselnden lokalen Adligen gehörende eckige Wehrbau wurde im 13. Jahrhundert durch einen runden Wohnturm ergänzt und auch in den Folgejahrhunderten bis Anfang des 18. Jahrhunderts ständig erweitert und verändert. Der vorwiegend aus grauem, heimischem Stein erbaute, etwa 20 Meter hohe Bergfried mit seiner rechteckigen Grundfläche von etwa 150 qm ist der zentrale Teil des Schlosses. Er wird außer von Wohn- , Wirtschafts- und Repräsentationsräumen auch durch die aus dem 15. Jahrhundert stammende Schlosskapelle ergänzt.

Seit 1712 im Besitz der Liechtensteins

1712 kam das Schloss in den Besitz der überaus reichen Fürstenfamilie von Liechtenstein. Das nun „Hohenliechtenstein“ genannte Schloss war nur eines von zahlreichen herrschaftlichen Häusern der weitläufigen Grundbesitz in Österreich und Ungarn besitzenden Fürstenfamilie. Es wurde vom Fürsten zunächst kaum genutzt und zerfiel teilweise. Kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs aufwendig renoviert, dient es der Fürstenfamilie seit Ende der 1930er Jahre als Hauptsitz. Das Schloss ist im fürstlichen Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Es stellt aber ein hervorragendes Fotomotiv für jeden Liechtenstein-Besucher dar. Nur am Staatsfeiertag (15. August), an dem der Fürst sein Volk in den Schlossgarten lädt, kommen Normalsterbliche dem Schloss etwas näher.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Im Waldreservat Sunneberg können Sie neue Kraft tanken

In der modernen Zeit gestaltet sich der Alltag meist mit viel Stress und wenig Freizeit. Im Urlaub suchen vieler Personen daher desto mehr einen ruhigen Ort voller Natur und frischer... mehr

Im Winter ein Highlight: Die Skitour auf das Chilchalphora

Im Schweizer Kanton Graubünden liegt auf 1.624 m Höhe in den Westalpen das Dörfchen Hinterrhein. Von dieser beschaulichen Gemeinde aus führt eine interessante und beliebte Skiwandert... mehr

Genießen Sie unberührte Natur im Schweizerischen Nationalpark

Die Schweiz ist als ein Land bekannt, welches vor allem für Naturliebhaber und Wanderer ein lohnenswertes Urlaubsziel ist. Die malerische und vielfach unberührte Natur des Landes kan... mehr

Weitere Artikel

Mystische Steine: die Amethystwelt Maissau

Die größte jemals freigelegte Amethystader befindet sich im österreichischen Weinviertel. Bei Maissau haben die Besucher Gelegenheit, sich über alles, was mit Amethysten in Zusammenh... mehr

Lust auf Wandern? Starten Sie am Zwölferhorn!

Wandern und Skifahren, Sommer wie Winter ist es am Wolfgangsee ein Hochgenuss. Die Idylle der Natur entdecken, die einzigartige und reizvolle Almlandschaft genießen, den Körper entsp... mehr

Besuchen Sie Bayerns Hauptstadt München: Sie werden es nicht vergessen

Genießen Sie ein paar Tage Auszeit in Süddeutschland und besuchen Sie die größte Stadt Bayerns. München glänzt als Kunst- und Kulturmetropole an der Isar und präsentiert sich als Lan... mehr