Hoteltipps
Hotel der Woche
MaXX Spa 4*S Zum Kurfürsten

MaXX Spa 4*S Zum Kurfürsten
LifeStyle Genuss Romantik - 2 ÜN inkl Verwöhn-HP mit 4- u. 5-Gang-Menüs, Ganzkörzerplfege od. Gutschein »

Tipps

Schauen Sie sich auch in den Bereichen Slowakei, Polen, Schweiz, Italien, Griechenland und Spanien um.

Portale: Baby Vornamen und Wohlfuehlportal.


10.11.2011

Natur genießen auf dem Schanfigger Höhenweg

Der rund 70 km lange Schanfigger Höhenweg ist ein noch wenig bekannter Bestandteil des Graubündener Wanderwegenetzes. Die aussichtsreiche, alpine Rundwanderung auf beiden Seiten des Schanfigg-Tales bewegt sich in einer durchschnittlichen Höhe von 2.000 m üNN; der anspruchsvolle Streckenverlauf führt von Chur über Tschiertschen nach Arosa und vom Weissfluhjoch via Strassberg und Maladers wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Der Schanfigger Höhenweg wurde als 6-tägige Rundtour angelegt, wobei jede Etappe auch als Tagestour durchgeführt werden kann; die reine Gehzeit für die einzelnen Abschnitte beträgt je nach Schwierigkeitsgrad zwischen 3,5 und 5,5 Stunden. Der Höhenweg verläuft meist oberhalb der Baumgrenze durch eine faszinierende Bergwelt mit Walsersiedlungen, Wildbächen und üppig blühenden Almwiesen, die Aussichtspunkte auf den Passübergängen bieten einen herrlichen Panoramablick über das ganze Schanfigg-Tal und die Aroser Dolomiten. An jedem Etappenziel stehen für die Wanderer ausreichend Übernachtungsplätze in Berghütten, Gasthöfen oder Hotels zur Verfügung; zusätzlich gibt es hier die Möglichkeit, ins Tal abzusteigen und mit dem Postbus bzw. der Bahn nach Arosa oder Chur zu fahren. Auf diese Weise lässt sich die gesamte Tour je nach Zeitaufwand und Kondition ganz individuell einteilen und zum Beispiel auch als mehrere Wochenendwanderungen durchführen.

Der Schanfigger Höhenweg ist durchgehend markiert, an besonderen Wegstellen zeigen zusätzlich Schilder mit Zeitangaben die Richtung an; die Wanderstrecke verläuft meist über schmale Berg- und Almwege sowie teilweise auf weichen Moorpfaden, nur in der Nähe von Ortschaften sind auch kurze asphaltierte Strecken zurückzulegen. Die beste Zeit für eine Begehung des Höhenweges ist von Juli bis September, die gesamte Tour verlangt jedoch eine entsprechende Ausrüstung, alpine Erfahrung und Trittsicherheit; da in den hohen Passübergängen selbst im Hochsommer noch Schneereste liegen können, sind einige Etappen für Kinder nicht empfehlenswert.

Eine Besonderheit des Schanfigger Höhenweges sind seine unterschiedlich anspruchsvollen Etappen, die Palette reicht von der gemütlichen Almwanderung bis zur hochalpinen Bergtour. Nach dem Start in Chur-Meiersboden (642 m üNN) geht es auf Forst- und Almwegen nach Tschiertschen (1.343 m üNN), sehenswert ist unterwegs in Inner Praden die Dorfkirche (1642) mit der ältesten Kirchenorgel Graubündens; die nächsten beiden Etappenziele nach schönen Panoramatouren sind Arosa (1.739 m üNN) und die Walsersiedlung Heimeli (1.831 m üNN). Als wesentlich anspruchsvoller erweisen sich die drei Tourenabschnitte auf der Nordseite des Schanfigg-Tales; die Route verläuft über Strelapass, Weissfluhjoch (2.629 m üNN), Casannapass und Blackter Fürggli bis zur Hochwanghütte (1.958 m üNN) durch hochalpines Gelände, auch der Abstieg nach Chur verlangt noch einmal erhöhte Aufmerksamkeit. Selbst im Winter sind zwei Stationen des Höhenweges zu erreichen, denn ab Langwies sind Wege zu den Walsersiedlungen Strassberg und Heimeli gespurt; der Aufstieg dauert jeweils ca. 2 Stunden, hinunter geht es wesentlich schneller – mit dem Schlitten.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Gottardo-Wanderweg: vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Der Bau der Gotthardbahn gehört zu den größten Leistungen der Eisenbahngeschichte. Als im Jahr 2007 "500 Jahre Gotthardbahn" gefeiert wurden, wurde der "Gottardo-Wanderweg" eröffnet.... mehr

Die Aussicht genießen: mit dem Velo durchs Emmental

Denkt man an die Schweiz, fallen einem nicht nur hohe Berge, sondern auch leckere Käsesorten ein. Der Emmentaler ist dabei eine der bekanntesten in der Schweiz hergestellten Käsesort... mehr

Beliebte Mountainbike-Tour: Landwassertal Davos - Tiefencastel

Davos im Kanton Graubünden gehört zu den berühmtesten Ferienorten der Schweiz, gleichermaßen beliebt bei Bergsteigern, Skiläufern und Wellness-Gästen. Empfehlenswert ist die Hochgebi... mehr

Weitere Artikel

Für alle Wanderfreunde ein Genuss: das Kaisersträßle

Östlich von Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart liegt der Schurwald. Der bewaldete Höhenzug mit seinen verträumten Tälern und kleinen Gemeinden ist ein von den Stuttgartern... mehr

Das Rothaargebirge auf dem Rothaarsteig erkunden

Der Rothaarsteig ist ein 155 km langer Wanderweg von Brilon in Nordrhein-Westfalen nach Dillenburg in Hessen. Die Wanderstrecke über das Rothaargebirge, die ungefähr in nord-südliche... mehr

Hier können Sie den Stress hinter sich lassen: die St. Martins Therme

Die St. Martins Therme & Lodge im Örtchen Seewinkel ist einzigartig im mitteleuropäischen Raum und bietet einen Urlaub der besonderen Art, der entspannende Wellness mit Erlebnissen i... mehr

Werbung

Wellnessgenuss im neuen Reischlhof
Wellness im Allgäu

Merkzettel

Gemerkte Angebote

keine Angebote gemerkt

Gemerkte Hotels

keine Hotels gemerkt