Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


29.04.2011

Das Gaistal ist ein sehr beliebtes Mountainbike- und Wandergebiet

Österreich ist bekannt als ein El Dorado für Wanderer und Mountainbiker. Im Bundesland Tirol befindet sich eine der vielleicht schönsten Gegenden Österreichs, das für den Autoverkehr komplett gesperrte Gaistal. Dieses Tal hat eine Länge von etwa 16 Kilometern und ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die nähere Umgebung. Das Gaistal ist ein Stadtteil von Bad Herrenalb, hier leben nur etwa 1.000 Einwohner.

Nicht nur Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten, auch für Romantiker ist dieses teilweise noch völlig unberührte Tal wie geschaffen.

Insgesamt neun bewirtschaftete Almen sowie unzählige Schutzhütten machen es dem Wanderer im Gaistal leicht. So sind auch Mehrtagestouren kein Problem, denn in den Hütten kann man getrost auch übernachten. Selbstverständlich gibt es aber auch erstklassige Hotels im Gaistal, das Hotel "Waldschlösschen" beispielsweise verwöhnt seine Gäste nach einer langen Wanderung oder Radtour gekonnt.

Mountainbiker werden hier durchaus gefordert, aber gerade das macht den Reiz dieser Gegend aus. Eine der beliebtesten Radtouren im Gaistal führt von Mittenwald über Leutasch und das Gaistal zur Hämmermoosalm. Diese Tour ist etwa 50 Kilometer lang und beginnt recht gemächlich im Tal der Leutasch; Anstiege folgen dann schließlich recht deftige im Gaistal. Belohnt wird man auf der Hämmermoosalm mit einem zünftigen Essen. Längst kein Geheimtipp mehr ist der Kaiserschmarrn - diesen sollte man auf der Alm unbedingt kosten.

Eine beliebte Wanderung in der Region ist die etwa 25 Kilometer lange Hüttenwanderung. Für diese sollte man mindestens sieben Stunden einplanen. Vom Parkplatz Salzbachbrücke gelangt man zur Tillfußalm; weiter geht es in das Kotbachtal und dann über Serpentinen bis hin zur nächsten Hütte. Um diese Wanderung durchführen zu können, sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt Voraussetzung. Beachtlich ist die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, der man während dieser Hüttenwanderung begegnet. Nicht nur Murmeltiere und Gämsen, auch schottische Galoway Rinder kann man in ihrem natürlichen Lebensraum entdecken.

Eine leichte Wanderung im Gaistal führt zu einem der Wahrzeichen der Region, dem Predigtstein. Vor allem im Monat Mai ist dieser Wanderweg durchaus zu empfehlen, denn dann gleichen die Wege einem wahren Blumenmeer. Für das leibliche Wohl sorgt während dieser Wanderung die Rotmoosalm, welche den Bergwanderer mit typischen regionalen Spezialitäten versorgt.

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Beliebt in den Lienzer Dolomiten: das Lama-Trekking

Österreich und insbesondere die Lienzer Dolomiten sind ein ideales Urlaubsziel für alle Wanderfreunde und Naturliebhaber. Auch mit dem Fahrrad kann man diese Gegend jedoch gut erkund... mehr

Nationalpark Besucherzentrum Ennstal: zahlreiche Freizeitmöglichkeiten erwarten Sie!

Wer die Schätze der Natur kennenlernen möchte und aus einem Wandererlebnis gerne mal eine Entdeckungstour werden lässt, der findet den idealen Ausgangspunkt im Nationalpark Besucherz... mehr

Das erwartet Sie im Skigebiet Brandnertal

Das österreichische Brandnertal beginnt bei Bludenz und verläuft in südöstlicher Richtung über die Ortschaft Bürserberg bis nach Brand. Das zum Bundesland Vorarlberg gehörende Skigeb... mehr

Weitere Artikel

Museum bei der Kaiserpfalz: Auf den Spuren von Karl dem Großen

Bei einer Besichtigung des Museums bei der Kaiserpfalz in Ingelheim können Besucher sich auf die Spuren Karls des Großen begeben und bedeutende Stationen deutscher Geschichte hautnah... mehr

Nachtkerzenöl in der Naturheilkunde

Nachtkerzenöl in der Naturheilkunde

In der Natur wächst gegen fast jede Erkrankung das passende Kraut. Eine Gelbblühende Naturkraft stellt hier die Gemeine Nachtkerze dar, welche allerdings nur eine von insgesamt 120 N... mehr

Das Müritzeum in Waren Müritz: Hier lernen Sie etwas über Pflanzen und Tiere der Seenplatte

Das Müritzeum in Waren/Müritz - das "Haus der tausend Seen" - lädt ganzjährig Besucher ein. Der Museumskomplex verbindet die reale Natur und die modernen Möglichkeiten multimedialer ... mehr