Hoteltipps
Hotel der Woche
Völlanerhof****S Romantic Resort & Mediterran SPA

Romantisch exklusiv
Glücksmomente in Südtirol... Entdecken Sie Haut an Haut neuen Spielraum für Körper und Seele.


27.07.2009

Wellness in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit, die kaum eine Frau in ihren altbekannten Bahnen schwimmen lässt. Sofern es sich nicht um eine Risikoschwangerschaft handelt, sollte man am besten die ruhigen Monate vor der Geburt mit gezielten Wellness-Anwendungen nützen.

Schwangere Frau mit Blume im Haar

Neun Monate der Schwangerschaft sind eine relativ kurze Zeit. Diese noch einmal ausgiebig für sich, den Körper und auch das Baby mit bestimmten Anwendungen aus dem Wellnessbereich zu nutzen, bietet weitaus mehr als nur Pflege und Entspannung. Vielmehr lässt sich durch Bäder, Massagen oder auch Entspannungsmethoden nicht nur die Geburt verkürzen und leichter gestalten, sondern auch das Ungeborene sich besser im Bauch der Mutter entwickeln.

Als eine der besten Wellness-Anwendungen in einer Schwangerschaft bietet sich ein Bad an. Dieses kann mit einem Lieblingsduft aus ätherischem Öl versetzt sein, was sich natürlich besonders für zuhause eignet, allerdings auch in vielen Wellnesshotels angeboten wird. Ein ganz besonderes Bad kann eine Schwangere in einem Floatarium erleben. Schwerelos in einer abgedunkelten Floatwanne mit Entspannungsmusik, vermittelt einem das Gefühl zu treiben, den Körper und dessen Gewicht kaum mehr zu fühlen und versorgt so ganz nebenbei durch das spezielle Salz die Haut auf eine gesunde Weise.

Auch Massagen bieten sich in der Schwangerschaft an. Beachten sollte man allerdings, dass es durchaus Massagearten gibt, die eine Wehentätigkeit auslösen können. Um dieses auszuschließen empfiehlt es sich in die Hände einer erfahrenen Masseurin oder eines Masseurs zu begeben. Liegen keine Gegenanzeigen vor, schadet selbst ein Besuch in der Sauna weder der werdenden Mutter noch dem Baby, zumal auch dann, wenn man die mildere Variante des Dampfbades wählt.

Schwimmen, sanfte Wassergymnastik, Yoga, Tai Chi oder auch autogenes Training sind hervorragende Möglichkeiten sich zu entspannen, etwas für seine Fitness zu tun und auch den Moment der Geburt bewusster erleben zu können. Gerade durch unterschiedliche Entspannungsmethoden kann man bei den Wehen den Beckenbodenmuskel besser entspannen, die Wehen leichter weg atmen und somit für weniger Schmerzen und Stress für sich selbst und das Baby sorgen.

Bildnachweis: beautiful pregnant woman with yellow lily in water © Lev Dolgatshjov - www.fotolia.de

Quelle: Redaktion

Verwandte Artikel

Die Lehre des Feng Shui

Die Lehre des Feng Shui

Harmonie durch Wasser und Luft für den Menschen und seine Umgebung, so lautet einer der Grundsätze des Feng Shui. Entsprungen aus der daoistischen Philosophie kann man mit Feng Shui ... mehr

Yoga als Meditationsform

Yoga als Meditationsform

Körper, Geist und Harmonie. Yoga als Meditationsform erfreut sich in der heutigen schnelllebigen Zeit immer größerer Beliebtheit. mehr

Entspannungsbäder: Wellness für zu Hause

Entspannungsbäder: Wellness für zu Hause

Die Winterzeit ist Badezeit. Wellness in den eigenen vier Wänden bietet nicht nur den Vorteil der zeitlichen Unabhängigkeit, sondern auch, dass man sich mit speziellen Entspannungsbä... mehr

Weitere Artikel

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Lichttechnik

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Lichttechnik

Anders als beim Epilieren oder Wachsen werden bei der IPL-Lichttechnik die unerwünschten Haare nicht samt Wurzel aus der Haut gezupft, sondern durch einen gezielten Lichtreiz vom wei... mehr

Anwendungen mit Salz aus dem Toten Meer

Anwendungen mit Salz aus dem Toten Meer

Der hohe Salz- und Mineralstoffgehalt des Tote-Meer-Salz wirkt auf Organismus und Haut heilsam und pflegend. Um von der Kraft des Toten Meeres zu profitieren brauchen Sie aber nicht ... mehr

Entspannt und schön dank Gesichtsmassage

Entspannt und schön dank Gesichtsmassage

Sie sind so klein und doch so wichtig - die Muskeln im Gesicht. Sie müssen Schwerstarbeit leisten wenn wir kauen, küssen, weinen oder unsere Gesichtszüge Schlitten fahren. Eine Massa... mehr